Verfahren und Ablauf

Darüber, welche Projekte unterstützt werden, entscheiden die Spenderinnen und Spender demokratisch in einer gemeinsamen Parlamentssitzung. Jeder Spender und jede Spenderin, die mindestens 50 Euro spendet, wird Mitglied des Erfurter SpendenParlaments. Die Bewerber um Spendengelder stellen dort ihre Projekte vor. Danach können die Parlamentarierinnen und Parlamentarier Fragen zu den Projektanträgen stellen, diskutieren, Änderungen beantragen und über die Förderung beschließen. Das Erfurter SpendenParlament tagt öffentlich, Gäste sind willkommen.

Bisher fanden im Jahr 2017, 2018 und 2019 drei Sitzungen des Erfurter SpendenParlaments statt. Die nächste Sitzung ist für Juni 2020 geplant. Bereits jetzt können wieder Anträge auf die Förderung durch das SpendenParlament eingereicht werden. Ebenso freut sich die BürgerStiftung über Spenden und Anmeldungen von Parlamentariern.



Impressum | Datenschutzerklärung