Willkommen auf den Seiten der BürgerStiftung Erfurt


Der Name ist Programm: Bürgerinnen und Bürger stiften Geld, Zeit, Talente, Ideen, Kraft – für die Entwicklung ihrer Stadt. Die gestifteten Beiträge bleiben dauerhaft erhalten – von den Erträgen fördert und initiiert die BürgerStiftung Erfurt Ideen und Projekte.

Die BürgerStiftung Erfurt sieht sich als Partner von Vereinen, Stiftungen und Initiativen, deren Engagement sich darauf richtet, Erfurt für seine Bewohner zukunftsfähiger zu gestalten. In der Zusammenarbeit sehen wir ein großes Potenzial, um Synergien zu nutzen. Ein so zu bildendes Netzwerk bietet möglichen Unterstützern einen Überblick, um ihre Mittel entsprechend ihres eignen Leitbildes und vorhandener Bedarfe einzusetzen.

Dabei soll die Stiftergemeinde einen guten Querschnitt des gesellschaftlichen Lebens widerspiegeln: Kultur, Wirtschaft, Soziales, Vereine, Handel und Verwaltung. Junge und Alte, Menschen jeder Berufsrichtung finden sich zusammen, denen das Wohl ihrer Stadt am Herzen liegt. Zusammen sind sie MultiplikatorInnen guter Ideen für ihre Stadt und motivieren zugleich ihre MitbürgerInnen, wenn es um Einsatzbereitschaft und konkrete Projekte geht.


Erfurter SpendenParlament konstituiert sich am 23. Juni 2017

Im November 2016 startete der Aufruf, Mitglied im Erfurter SpendenParlament zu werden. Die Idee ist, dass viele kleine Beträge zusammen kommen, über deren Verwendung in und für Erfurt die Spenderinnen und Spender demokratisch entscheiden.
Am 23. Juni 2017 wird das SpendenParlament erstmals tagen und über eingereichte Projektideen entscheiden.

Mehr Infos unter Projekte: > Erfurter SpendenParlament.

An sofort können mit folgendem FormulatProjektideen eingereicht werden:

> Formular Projektantrag SpendenParlament


Aktuelles

Amtsblatt der Landeshauptstadt Erfurt vom 21. April 2017:

Demokratie praktisch erleben

Erfurter Spendenparlament als Modell für nachhaltige Entwicklung


Mit dem Erfurter Spendenparlament lädt die Bürgerstiftung Erfurt nach einem neuen Modell zur Förderung konkreter Initiativen und Projekte für eine nachhaltige Entwicklung in Erfurt ein. Im Kern geht es darum, Projekte von Erfurter Initiativen und Vereinen für und in Erfurt zu unterstützen. Daneben soll das Erfurter Spendenparlament auch ehrenamtliches Engagement, persönliche Verantwortungsbereitschaft und demokratische Teilhabe fördern sowie die Vernetzung und Identifikation zwischen Spendern und den Trägern von Projekten und Initiativen in der Erfurter Stadtgesellschaft entwickeln – ein Projekt von Bürgern für Bürger.

Die Bürgerstiftung Erfurt stellt für eine Pilotphase 5.000 Euro zur Verfügung und sammelt über die Spendenplattform Startnext weitere 5.000 Euro, um das Erfurter Spendenparlament zu starten. Damit soll ein Angebot für Engagement und Zusammenarbeit von Erfurtern für Erfurter entwickelt werden.

Welche Projekte unterstützt werden, darüber entschei- den die Spender gemeinsam in einer gemeinsamen Parlamentssitzung. Jeder Spender und jede Spenderin, der über Startnext mindestens 50 Euro spendet, wird Mitglied des Erfurter Spendenparlaments. Das Erfurter Spendenparlament tagt öffentlich. Die Bewerber um

Spendengelder stellen dort ihre Projekte vor. Danach können die Parlamentarierinnen und Parlamentarier im Plenum Fragen zu den Projektanträgen stellen, diskutieren, Änderungen beantragen und über die Förderung beschließen.

Parlamentarier und solche, die es werden wollen, melden sich an bei
www.startnext.com/erfurterspendenparlament

Initiativen und Akteure, die ihre Projekte dem Spendenparlament zur Entscheidung vorlegen möchten senden eine Projektskizze mit Kontaktdaten an


Auszeichnung: „Natur in graue Zonen“ ist Jahresprojekt 2016 der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Die BürgerStiftung Erfurt beteiligte sich zwischen 2013 und 2016 am Modellprojekt “Natur in graue Zonen” des Wissenschaftsladens Bonn – gemeinsam mit Duisburg und Wiesloch.
Am 31.01.2017 wurde das Modellprojekt nun als Jahresprojekt 2016 der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Gemeinsam mit Michaela Shields (WILA Bonn) nahmen Jörg Lummitsch und Frank Mittelstädt als Vertreter der BürgerStiftung Erfurt die Auszeichnungsurkunde, überreicht von Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth, in Berlin entgegen.


Das Erfurter Spendenparlament im Stadtgespräch | 12.01.2017

v. l. Thomas Koch, Vorstand Bürgerstiftung Erfurt; Simone Rau, Projektmanagerin Erfurter Spendenparlament; Gabriele Wölke-Rebhahn, Spenderin Erfurter Spendenparlament <br />
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / J. Ahlke
v. l. Thomas Koch, Vorstand Bürgerstiftung Erfurt; Simone Rau, Projektmanagerin Erfurter Spendenparlament; Gabriele Wölke-Rebhahn, Spenderin Erfurter Spendenparlament
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / J. Ahlke

Am 12. Januar 2017 waren wir mit dem Erfurter Spendenparlament zu Gast in der Sendung Stadtgespräch bei Radio F.R.E.I. Die Projektmanagerin des Spendenparlaments Simone Rau und Thomas Koch, Vorstandsmitglied der BürgerStiftung Erfurt, erläuterten wie die Arbeit des Parlaments organisiert wird, Spenderin Frau Wölke-Rebhahn stellte die Motive zu spenden und ihrer Mitarbeit dar.

Den Beitrag gibt es z.B. hier zum Nachhören:
www.erfurt.de/ef/de/service/mediathek/audios/125897.html


Kooperationspartner: